kirche-1.jpg

TuS St. Arnold

Der TuS St. Arnold ist ein Sportverein aus der Gemeinde Neuenkirchen (Kreis Steinfurt) im Ortsteil St. Arnold, in dem die Sportarten Fußball, Karate, Tennis, Tischtennis und Turnen ausgeübt werden.

Auf nationaler und internationaler Ebene sind die Karatekas erfolgreich, die mehrere deutsche Meister im Senioren- und Jugendbereich hervorgebracht haben. Der TuS St. Arnold gehörte der Karate-Bundesliga an, bis diese 2002 aufgelöst wurde. Der Verein ist einer der wenigen so erfolgreichen, in dem der Stil Gōjū-Ryū praktiziert wird. 

Eingangsbereich zum Sepp-Herberger-Stadion

Das Sepp-Herberger-Stadion des Vereins wurde 1968 durch den ehemaligen Fußballbundestrainer persönlich und im Beisein von Helmut Rahn, Bernd Trautmann und Berni Klodt eingeweiht. Es liegt am Ende der Sepp-Herberger-Straße in St. Arnold. Zum Vereinsgelände gehören mehrere Sportplätze, Tennisplätze und das Vereinsheim.

Die erste Fußballmannschaft spielt in der Saison 2008/09 in der Kreisliga B, die zweite Mannschaft ebenfalls in der Kreisliga B und die dritte Mannschaft spielt derzeit in der Kreisliga C.

Zum Internetauftritt des TuS St. Arnold

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen