zum-puett.jpg

Spielmannszug Neuenkirchen - St. Arnold e.V.

Im Herbst 1949 trafen sich etwa 20 junge Männer in der Siedlung St. Arnold um den Spielmannszug für das Schützenwesen ins leben zu rufen. Zur damaligen Zeit waren noch alle Mitglieder im Schützenverein der Dorfbauern.

Der Kauf der Uniformen und Instrumente wurde durch den Schützenverein Dorfbauerschaft unterstützt und nach 1 1/2 Jahren wagte man den ersten Auftritt.

1972 ging man den Weg in die Selbständigkeit und löste sich vom Schützenverein Dorfbauerschaft.

Auftritte heute beim Schützenverein St. Arnold, Schützenverein Dorfbauerschaft und Schützenverein Maxhafen. Weiterhin sind Auftritte beim Karneval, Spielplatzfest, St. Martin und Nikolausempfang die Regel.  

Um das Bestehen des Spielmannszuges auch in Zukunft zu sichern, sind interessierte Musiker und solche, die es werden möchten, bei den Proben immer gerne gesehen:
Das Eintrittsalter liegt bei acht Jahren, aber der Zug nimmt auch gerne neue Mitglieder auf, die 20 oder älter sind.
Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich. Wer mitmachen möchte, muss noch kein Instrument spielen oder Noten lesen können. Die musikalische Ausbildung an Trommel, Flöte oder Lyra kriegt man beim Spielmannszug, auch die Instrumente werden gestellt und müssen nicht selber angeschafft werden. Zusätzlich könnten Mitglieder Lehrgänge besuchen und fördern lassen. 

Geprobt wird dienstags ab 19 Uhr im Keller der Josefschule (Eingang an der Mörikestraße).

 

Zum Internetauftritt des Spielmannszugs

Spielmannszug St. Arnold vor dem aus

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen