schuetzentor.jpg

IG Altstadt

Entstanden aus der "Pionierecke" St. Arnolds, richtet die Interessengemeinschaft St. Arnold nun seit über 25 Jahren das jährliche Maibaumaufstellen aus. 
1992 rief sie außerdem auch den traditionellen Nikolausempfang wieder ins Leben, ein Brauch, der in den 1980er Jahren mit Schließung des Bahnhofs eingeschlafen war. Beide Veranstaltungen gehören fest zum Dorfleben und werden von vielen Arnoldern gern besucht.
Der Name der Interessengemeinschaft bezieht sich auf das ursprüngliche Kerngebiet St. Arnolds - damals noch Neuenkirchen-Land - Droste-Hülshoff-Straße, Kirchstraße, Uhlandstraße, Sepp-Herberger-Straße und Wincklerplatz. Aus der damals eingeschworenen Nachbarschaftsgemeinschaft ist mittlerweile eine offene und bunte Gruppe geworden, die schon auf viele schöne feste in St. Arnolds altem Ortskern zurückblicken kann. 

Nikolausempfang auf dem Winklerplatz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen