see.jpg

Der Männer-Chor „Gut gelaunt" aus Neuenkirchen/St. Arnold

Gut gelaunt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Sänger des Chores unter der Leitung von Anita Alferink 
Wilfried Wiwerink, Alfons Wichmann, Bernhard Nagelsmann, Klaus Baumann, Stephan Hölscher, Franz Josef Segger, Clemens Willers, Jörg Entrup, Manfred Groß, Konrad Rengers, Andreas Finke, Wolfgang Stapper, Willi Giesen, Wolfgang Hackenberg, Richard Lemke, Karl-Heinz Walter, Günter Wiwerink, Hubertus Brinker und Anita Alfering.
nicht auf dem Foto Günter Kloos.  

Gegründet wurde der Chor im Jahre 2006 aus zumeist aktiven Fußballspielern des TuS  St. Arnold die mittlerweile aber im Bereich „Alten Herren“ kickten. Zuerst waren es nur sieben Sänger die bis auf eine Person bis heute noch im Chor singen. Die Idee zur Gründung eines Chores kam von Willi Giesen und Bernhard Nagelsmann. Schon immer wurden in gut gelaunter fröhlicher Runde ein paar Lieder gesungen und man hatte Spaß und Freude daran.

Zu den Übungsstunden hat man sich in der Schule in St Arnold getroffen, wo auch noch heute die Chorproben stattfinden. Es wurde zu Anfang deutsches Liedgut gesungen, unter anderem Lieder wie:  “Hohe Tannen, “Jenseits des Tales“ usw.

Zuerst wurde, ohne Chorleiter,  unter Zuhilfenahme eines CD-Spielers noch unkontrolliert  6 -7-  stimmig gesungen obwohl es eigentlich einstimmig geplant war.

Nach einiger Zeit stiegen die eigenen Ansprüche und Willi Giesen bemühte sich nun um einen Chorleiter um den Gesang aufzuwerten.

Dietmar Schulz wurde dann Chorleiter und er lehrte und vermittelte den Sängern die Techniken des Gesanges. Unter seiner Leitung gelang es dann nach einiger Zeit auch vierstimmig zu singen, aber nun kontrolliert und gewollt.

Im Dezember 2013 umfasst  der Chor „Gut gelaunt“ dann  schon 12 Sänger als unerwartet der Chorleiter seine Aufgabe beendete.

Es schien das Aus für den Chor zu bedeuten, aber man versuchte nun erneut eine neue Person für die Aufgabe eines Chorleiters zu finden.

Durch Zufall erfuhr „Anita Alferink“ , eine Chorleiterin die dieses Fach studiert hatte, von der misslichen Lage des Chores und sie meinte, dass es schade sei,  dass der Chor sich aus diesem Grunde auflöste. Spontan setzte sie sich mit der Leitung des Chores zusammen und es wurde eine Lösung gefunden.  Sie übernahm dann im Januar 2013 kurzfristig auch den Chor „Gut Gelaunt“.

Seit dieser Zeit gibt sie den Ton für 19 Sänger an. Alle Betroffenen sind  glücklich über  diese Lösung. Anita Alferink gelang es dem Chor mehr Selbstvertrauen zu geben und unter ihrer Führung wird nun auch häufig  „Acapella“ gesungen.

Das Repertuar ist mittlerweile schon recht vielseitig geworden und es macht Allen immer noch sehr viel Spass, gerade dann wenn es zu Auftritten kommt, wo sie das Erlernte gerne darbieten.

Der Chor Gut gelaunt!


Ansteckend wie die Weihnachtsfreude

Spendenübergabe an die Bücherei „St. Josef“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok