see.jpg

Tierheim "Rote Erde"

Der Tierschutzverein Rheine und Umgebung e.V. gründete sich am 01. Dezember 1975. An dieser Gründungsversammung, in der Gaststätte Hölscher in Rheine, nahmen 68 Tierfreunde teil.

Das Wichtigste Ziel, dass der Tierschutzverein sich gesetzt hatte, war der Bau eines Tierheimes, um die Situation der Fundtiere erträglicher zu machen. Daher kann man den Tierschutzverein Rheine und das Tierheim in ihrer Geschichte und Entwicklung nicht trennen.

Bis in den siebziger Jahre gab es keine befriedigende Lösung für die in der Stadt Rheine aufgefundenen Tiere. Untergebracht wurden diese bei einem Tierfreund in Rheine-Mesum. Dies konnte aber auf Dauer keine endgültige Lösung darstellen. In den anderen Städten des Kreises sah es nicht besser aus.

Am 8. Oktober 1977 wurde das Tierheim von dem damaligen Schirmherrn, Stadtdirektor Mainka, offiziell seiner Bestimmung übergeben.
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen